Kunst & Kultur am Gleis

Veranstaltungen

09.05.2021
11:00 - 18:00 Uhr

Frühschoppen zum Muttertag rund um den Sudweyher Bahnhof

Mit Musik und kulinarischem Angebot für alle!
Weitere Informationen folgen.

Schiene
17.01.2021 - 07.03.2021

Ausstellung Fotokunst von Andreas Bohnhoff

Die Ausstellung Fotokunst von Andreas Bohnhoff im Kulturcafé im Sudweyher Bahnhof ist jeden Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr vom 17.01.2021 bis zum  07.03.2021 zu sehen.

Der Bremer Fotograf Andreas Bohnhoff bezeichnet sich selbst als Handwerker und fotografiert analog. Seine Abzüge entwickelt er eigenhändig in seiner Dunkelkammer. Er gehört zu den Poeten der Bremer Fotografenszene.

Seine Werke durchzieht eine feinsinnige Ironie. Die Motive entstehen zuerst in seinem Kopf für seine Bildinszenierungen - die Schauplätze für diese Bühnentableaus findet er fast immer um die Ecke in Bremen und Bremerhaven. So gesehen könnte Andreas Bohnhoff auch eine Art Heimatforscher und Heimatfotograf sein.

Schiene
11.12.2020 - 13.12.2020

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weitere Informationen folgen.
Schiene
06.12.2020

Der Nikolaus besucht den Sudweyher Bahnhof

Weitere Informationen folgen.
Schiene
Verschoben; neuer Termin in 2021 folgt in Kürze

Shy Marona Rock & Pop der vergangenen Jahrzehnte

Rock 'n' Roll im Kulturcafé im Sudweyher Bahnhof, es darf getanzt und gesungen werden. Die Jungs von Shy Marona stehen für RocknRoll Cover voller Leidenschaft und Ekstase! Nach einer gemeinsamen Zeit an unzähligen Lagerfeuern in allen Teilen der Erde zieht es nun die Jungs von Shy Marona gemeinsam auf die Bühne. Ölt die Stimmbänder, die Jungs erwarten Euch vor der Bühne! Rock on!

Einlass ab 19:00 Uhr
Beginn um 19:30 Uhr
Eintritt 8,00 Euro
Stehplätze

Karten sind erhältlich:

  • Im Sudweyher Bahnhof / Kulturcafé, immer sonntags von 13:00 bis 18:00 Uhr
  • Buchhandlung Schüttert, Am Marktpatz 13, 28844 Weyhe, weyhe@schuettert.de,
    Tel. 04203 - 810461
    Öffnungszeiten: Mo - Fr 08.30 bis 18.30 Uhr und Sa 09.00 bis 14.00 Uhr
  • An der Abendkasse
Schiene
Schiene
22.11.2020 - 20.12.2020

Ausstellung "Winterzeit" von Katja Priebe

Die Ausstellung „Winterzeit“ ist jeden Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr vom 22.11. bis 20.12.2020 im Kulturcafé des Sudweyher Bahnhofs zu sehen.
Weitere Informationen folgen.
03.10. - 15.11.2020

Happy Birthday! 110 Jahre Sudweyher Bahnhof und Weyher Kleinbahn

Am 01. Oktober feiert nicht nur die Kleinbahn in Weyhe, sondern auch der Sudweyher Bahnhof sein 110-jähriges Bestehen. Aufgrund der Corona Pandemie müssen wir auf ein großes Fest wie ursprünglich angedacht verzichten aber dafür haben wir uns eine schöne Alternative ausgedacht.

Mit einem „Geburtstagswochenende“ am 3. und 4. Oktober 2020, wird nicht nur wie gewohnt am Sonntag geöffnet sein, sondern auch am Feiertags-Samstag, 3. Oktober 2020 jeweils von 13:00 – 18:00 Uhr. Aus diesem Anlass bieten wir zu unseren leckeren Torten noch eine kulinarische Besonderheit an.

Bereits am Samstag, 03.10.2020 ist schon die Ausstellung mit historischen Aufnahmen und ergänzenden Texten zur Kleinbahn-Geschichte seit 1910 zu sehen. Hier ist auch zu erfahren, warum die Kleinbahn - Kleinbahn heißt. Der ehrenamtliche Gemeindearchivar Wilfried Meyer hat – insbesondere mit Sudweyher Bezug die Bilder und Texte ausgewählt.

Zur Ausstellung zeigen wir parallel im Clubzimmer im Obergeschoss nonstop den Film Eisenbahnen in Weyhe der Weyher Filmfreunde. Die Besucher haben an dem Jubiläumswochenende sowie an den Sonntagen während der Ausstellungsdauer bis zum 15.11.2020 von 13:00 - 18:00 Uhr die Gelegenheit, sich den Film anzuschauen oder auch nur Sequenzen. Es kann sich spontan dazu gesetzt werden oder man schaut nur eine gewisse Zeit zu, so wie jeder mag.

Am 04. Oktober wird mit einer Matinee von 11:00 – 12:30 Uhr die 110 Jahre Sudweyher Bahnhof sowie die Weyher Kleinbahn im Kulturcafé im Sudweyher Bahnhof eröffnet. Wilfried Meyer wird über die wechselvolle Geschichte der Kleinbahn und über den Sudweyher Bahnhof berichten. Eine Gelegenheit, im persönlichen Gespräch bei einem kleinen Imbiss die ein oder andere Einzelheit zu erfahren.

Später am Abend des 04. Oktobers, ab 19:00 Uhr, folgt ein Vortrag von Wilfried Meyer zur Geschichte von Gleisen und Gebäuden. Für die Matinee und den Vortrag ist eine Anmeldung erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf 26 Personen begrenzt ist. Möglich ist diese telefonisch unter 04203 - 8041955 oder per E-Mail an info@sudweyher-bahnhof.de.

Die Ausstellung und der Film ist immer sonntags ab dem 03. Oktober, von 13:00 – 18:00 Uhr im Kulturcafé Sudweyher Bahnhof, Raiffeisenstr. 11 in Weyhe bis zum 15.11.2020 zu sehen.
Verschoben; neuer Termin in 2021 folgt in Kürze

Opas Stube

Die 5-köpfige Band OPAS S TUBE wurde 2015 um den Singer/Songwriter und jetzigen Frontmann Henning Feyen gegründet. In den aus Feyens Feder stammenden, deutschsprachigen Liedern werden die Einflüsse verschiedener Genres (Rock, Pop und Folk) kombiniert und dabei ein ganz eigener musikalischer Stil entwickelt. Es ist Musik die mal berührt und mal bewegt, dann auch mal druckvoll schiebt und zeitweise donnert. So wie das Leben auch.

Das Repertoire von OPAS STUBE umfasst mittlerweile eine ganze Reihe an eigenen Stücken und die Band kann auf eine Vielzahl von Live-Konzerten zurückblicken.

OPAS STUBE besteht aus Henning Feyen (Lead-Gesang, Akustik-Gitarre, Mundharmonika), Stefan Krecher (Lead-Gitarre, Background-Gesang), Matthias Hemprich (Piano/Keyboard, Ukulele, Melodica, Glockenspiel, Background-Gesang), Arnd Baeslack (Bass, EWI Instrument) und Andreas Vöge (Schlagzeug).

Diese Kombination macht das Quintett gerade bei Liveauftritten zu einem wahren Hörgenuss. 

Am Samstag, dem 21.11.2020 ab 20:00 Uhr findet ein Konzert im Sudweyher Bahnhof statt.
Schiene
Verschoben; neuer Termin in 2021 folgt in Kürze

SoVD Meele und Hucky

Der Bestsellerautor Henning von Melle liest humorige, bisher unveröffentlichte Texte zu Themen wie „Partnerschaft oder Wellness“ und der deutsch-amerikanische Gitarrist Hucky Peters unterhält mit Songs der amerikanischen Musikgeschichte von Bob Dylan, Townes van Zandt und Bruce Springsteen.

Henning von Melle ist seit vielen Jahren erfolgreich als Autor tätig. Neben bisher sieben Buchveröffentlichungen schreibt er Songtexte, Theaterstücke, Hörspiele, Bühnenprogramme und anderes. Laut Radio Bremen Fernsehen gilt er als Erfinder des Literatainments, d. h. seine Lesungen sind keine Verkaufsshows, vielmehr Unterhaltungsprogramme. Er ist international gelesen, neben einigen Europäischen Ländern haben es einige seiner Werke sogar bis nach Australien geschafft. Er möchte sein Publikum unterhalten und ihm eine gute Zeit vermitteln. Mit bisher unveröffentlichten, humorigen Texten, z. B. zu Themen wie „Partnerschaft oder Wellness“ will er seine Zuhörer unterhalten.

Der Sänger Hans-Joachim Peters alias Hucky wird vor allem anglo-amerikanische Folkmusik zum Besten geben. Hucky selbst bezeichnet sich als ein Kind der „Sixties“. So sei er sehr stark von der damaligen Musikbewegung beeinflusst, berichtet der Musiker. Als seine musikalischen Zieheltern nennt der Sänger bekannte Musikergrößen wie Bob Dylan, Pete Seeger, Malvina Reynolds und Donovan. Seine Musik ist stark von progressiver Country-Music – unter anderem von Jerry Jeff Walker, Guy Clark, Willie Nelson, Waylon Jennings und Kris Kristofferson – inspiriert. Inhaltlich liegt der Hauptschwerpunkt seiner Musik auf dem Gebiet des Storytelling. Jedes Lied ist eine kleine, lustige oder ernste, in sich abgeschlossene Geschichte oder ein Song mit einem Open-End.

Die Veranstaltung findet in Kooperation des  Sudweyher Bahnhof e.V. mit dem SoVD Ortsverband Kirchweyhe statt.

Wegen der begrenzten Platzanzahl bitten wir um Anmeldung bis zum 20.10.2020 bei Rudy Dyk, Telefon 04203- 78 34 57 oder Mail: rudy.dyk@ewe.net

Datum: Samstag 24.10.2020, 19.00 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr)
Ort: Sudweyher Bahnhof, Raiffeisenstraße 11, 28844 Weyhe
Schiene
Schiene
Verschoben; neuer Termin in 2021 folgt in Kürze

Goldilocks and the Nightingale - Folk-Musik

„Von Herzen harmonisch, mit Verstand fabriziert.“ und „Sie schreiben Songs, die Geschichten erzählen, poetisch, lyrisch und gefühlvoll. Ihre Melodien erinnern an den Folk der 1970er-Jahre und an das jazzige Lebensgefühl jener Generation, die sich nach Frieden und Selbstverwirklichung sehnte.“ – so beschreiben Zuhörer und Freunde die Band „Goldilocks and the Nightingale“, die 2011 als Folk-Musikprojekt von Sängerin und Songwriterin Melanie Neuhöfer entstand. 2013 nahm das Projekt aber konkrete Züge an, als Karsten Block, ebenfalls Songwriter, dazu stieß.

Neue Songs entstanden, die eine sowohl poppige als auch rockige Note erhielten.

Ende 2016 erschien ihr selbstproduziertes Debutalbum „Ghost in your heart“, das mit vollem Band-Arrangement aufgenommen wurde. Auf der Bühne präsentiert sich das Duo jedoch in einem sehr intimen, ruhigen Rahmen, mit akustischer Gitarre und 2-stimmigem Gesang.

www.goldilocksandthenightingale.com

https://www.facebook.com/Goldilocks-and-the-Nightingale-164310386948853

Schiene
05.09.2020

Literatur zu später Stunde

Das Bremer Amateur Theater Ensemble e.V. präsentiert seine Lesereihe "Nachts beim BAT" – Literatur zu später Stunde: „Das Beste aus aller Welt“ ein Abend mit Geschichten des Autors Axel Hacke vorgetragen vom BAT Ensemble e. V.

Axel Hacke findet Geschichten in den kleinen Dingen. Ob Gebrauchsanwei-sungen, häusliche Betrachtungen oder Reisebegebenheiten – alles kann ihm Stoff liefern für Reportagen, Sprachkritiken und geschliffene Kolumnen. Der 1956 geborene Schriftsteller arbeitete von 1981 bis 2000 als Reporter und "Streiflicht"-Autor bei der "Süddeutschen Zeitung", für deren Magazin er bis heute unter dem Titel "Das Beste aus aller Welt" seit Jahren eine viel gelesene Alltagskolumne schreibt. Sein erstes Buch „Nächte mit Bosch“ erschien 1991, und wir erfuhren endlich, worüber Hacke Nächtens mit seinem Kühlschrank redet. Legendär ist auch seine Trilogie über verhörte Liedtexte und Gedichtzeilen. Im letzten Jahr ist sein neuestes Werk: „Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben“ erschienen.

Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich überraschen, welche literarische Auswahl die Schauspieler*innen des BAT Ensembles für Sie zu Gehör bringen werden. Ein besonderer Dank gilt Axel Hacke persönlich, ohne dessen freundliche Zustimmung wir dieses besondere Vorhaben nicht hätten realisieren können. Also Lauscher auf bei: Nachts beim BAT.

Am 05. September 2020 um 20.00 Uhr im Sudweyher Bahnhof – Kunst und Kultur am Gleis – Raiffeisenstraße 11, 28844 Weyhe

Hinweis: Die Lesung findet draußen auf dem Gelände hinter dem Bahnhof statt. Bei Regen findet keine Lesung statt. 

Der Eintritt ist bei diesen Veranstaltungen frei! Spenden sind willkommen!
Weitere Informationen unter www.bat-ensemble.de
Schiene
Schiene
16.08.2020 - 27.09.2020

Malerei von Gudrun Pape

Neben Zeichnen und Drucken liegt der künstlerische Schwerpunkt von Gudrun Pape auf der Malerei.

Geprägt durch ihre Kindheit auf dem Land ist sie sehr naturverbunden, deshalb sind Landschaften, Tiere und Pflanzen ein Schwerpunktthema. Es geht nicht beim Malen nur um eine detailgetreue und realistische Malweise, sondern durch die Wahl der Farben und der Darstellung der Hintergründe auch immer wieder um Abstraktion.

Genauso bei der Darstellung von Menschen. Hier liegt der Schwerpunkt auf dem Biografischen. Das Bild der Person wird umgeben mit persönlichen Dingen oder Orte.

Gudrun Pape liebt Gedichte, die ein Anlass für ein Bild sein können oder umgekehrt, dass sie beim Malen an Gedichte erinnert wird. Sie schreibe Wortfetzen, Gedichtzeilen oder ganze Verse in das Bild, verfremdet die Schrift dann wieder durch teilweises Übermalen, sodass der Betrachter nur Bruchstücke sehen, erahnen kann.

Beim Malen verwende Gudrun Pape hauptsächlich Acrylfarben, setzte aber oft zusätzlich Grafitstifte und Kreiden ein. So entsteht eine Mischtechnik. Einerseits malt sie auf großen Leinwänden, anderseits reizen Gudrun Pape auch sehr kleine und sehr unterschiedliche Malgründe.

Lassen Sie sich beim Betrachten in die Natur mitnehmen oder suchen Sie nach den lyrischen Quellen. Immer sonntags ab dem 16. August, von 13:00 – 18:00 Uhr im Kulturcafé Sudweyher Bahnhof, Raiffeisenstr. 11 in Weyhe. Die Ausstellung ist dann weiterhin bis zum 27.09.2020 im Kulturcafé des Sudweyher Bahnhofs zu sehen.
Schiene
05.07.2020 - 09.08.2020

Ausstellung Vielfalt durch Farbe der Gruppe 87

Am 05. Juli 2020 wird mit einer Matinee von 11:00 – 12:30 Uhr die Ausstellung „Vielfalt durch Farbe“ im Kulturcafé im Sudweyher Bahnhof eröffnet.

Die Ausstellung ist jeden Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr bis zum 09. August 2020 im Kulturcafé des Sudweyher Bahnhofs, Raiffeisenstraße 11 in Weyhe zu sehen.

Sieben Künstlerinnen der Malgemeinschaft GRUPPE 87 stellen ihre Werke aus. Die Gründerin und Leiterin der GRUPPE 87 Heide Beckmann sowie die Künstlerinnen berichten über ihre Motivation. Eine Gelegenheit, mit den Künstlerinnen ins Gespräch zu kommen.

Eine Malgemeinschaft von 14 Frauen, die sich Inspiration bei regelmäßigen Besuchen von Kunstausstellungen von Künstler/innen der Moderne holen. Im Zentrum der Arbeit der GRUPPE 87 steht die expressive realistische Acryl- und Aquarellmalerei.

In der Ausstellung im Kulturcafé des Sudweyher Bahnhofs werden Bilder von Blumen, Landschaften sowie Umwelt/Klima thematisch zusammengefasst gezeigt. In der Darstellung ist das Objekt erkennbar aber von einer realistischen Wiedergabe oft entfernt.

Aus der 14-köpfigen Gruppe stellen die Künstlerinnen: Frauke Bruns, Susanne Döding, Ursula Goepel-van der Meulen, Marlies Isensee, Heike Kerl, Erika Nicolai und Ursel Plümer ihre Werke aus.

Schiene
29.02.2020

Poetry Slam am Gleis

Aufgehorcht. Es fährt ein der Poetry Slam am Gleis 1 am 29.02.2020 um 20:00 Uhr in den Sudweyher Bahnhof.

Abfahrt ist planmäßig und eure Fahrdienstleiter Herr Butte und Herr Buß haben sich wieder Poetinnen und Poeten aus Nah und Fern zum  Dichterwettstreit geladen.  
Die Regeln des Wettbewerbs sind dabei sehr einfach: Alle Beiträge müssen von den Poetinnen selbst geschrieben sein; Verkleidungen und Requisiten sind tabu & es gilt ein Zeitlimit von 7 Minuten.
Innerhalb dieser Regeln buhlen die Teilnehmerinnen um die Gunst des Publikums. Denn das bewertet die einzelnen Künstlerinnen und kürt schließlich die/den Sieger/in des Abends.

Die Moderation liegt in den Händen der Bremer Poetry Slammer und Veranstalter: Sebastian Butte & Simeon Buß.

Präsentiert von 360 Grad Performances & Spoken-Nord

Einlass ab 19:00 Uhr
Eintritt 12,00 Euro; 10,00 Euro ermäßigt

Tickets im Vorverkauf
Sudweyher Bahnhof  / Kulturcafé immer sonntags von 13:00 – 18:00 Uhr
ReiseCenter Kirchweyhe 'Der Buchladen' (Leeste)

Schiene
12.01.2020

Die Schönheit des Alten und der Vergänglichkeit

Am 12.01.2020 wird mit einer Matinee von 11:00 – 12:30 Uhr die Ausstellung „Die Schönheit des Alten und der Vergänglichkeit“ von Ines Bunke im Kulturcafé im Sudweyher Bahnhof eröffnet. Ines Bunke wird über sich und ihre Motive erzählen. Eine Gelegenheit, mit der Künstlerin ins Gespräch zu kommen.

In der Ausstellung werden Fotos gezeigt, die den unaufhaltbaren Verfall verschiedener Orte sowie Dinge dokumentieren. Aber an gleicher Stelle ist zu sehen, dass wieder etwas Neues entsteht.
Einzelne Motive animieren den Betrachter über die Gründe des Verfalls nachzudenken oder es entstehen gedanklich hoffnungsvolle oder auch gruselige Geschichten. Ganz nach dem Geschmack des Betrachters.

Ines Bunke fängt mit ihrer Kamera Augenblicke ein, die den Verfall für einen Moment in den Hintergrund schiebt. Es entsteht ein Bild morbider Schönheit, die fasziniert.

Sie lebt mit ihrer Familie in Riede. Über zehn Jahre beschäftigte sie sich nebenberuflich mit der Aufarbeitung von antiken Möbeln. Die Liebe für antike Möbel und Kunsthandwerk motivierte Ines Bunke ihre eigenen Skulpturen und Fotokunst auf verschiedenen Kunsthandwerkermärkten und Kunstausstellungen in Asendorf, Bremen, Riede, Thedinghausen und Syke der Öffentlichkeit präsentieren.

Begleitet wird Ines Bunke von Mister Screw. Eine ihrer Skulpturen aus alten Bolzen, ähnlich der Befestigungsmittel, die im Gleisbau verwendet werden.

Die Ausstellung ist jeden Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr bis zum 01. März 2020 im Kulturcafé des Sudweyher Bahnhofs, Raiffeisenstraße 11 in Weyhe zu sehen.

Schiene
Dezember 2019

Advent im Kulturcafé und Weihnachtsmarkt im und um den Sudweyher Bahnhof

Am ersten und zweiten Advent freuen wir uns besonders, dass der Nikolaus beim Sudweyher Bahnhof zu Gast ist. Die Museumsbahn Pingelheini (Verein Kleinbahn Leeste) hält am ersten Advent (01.12.2019) sowie am zweiten Advent (08.12.2019) am Sudweyher Bahnhof. Der Nikolaus wird die kleinen Gäste jeweils um 15:00 Uhr am Sudweyher Bahnhof mit einer kleinen süßen Überraschung empfangen. Der Pingelheini fährt nach einer Stunde Aufenthalt am Sudweyher Bahnhof wieder zurück nach Leeste. Für die Mitfahrt ist eine Reservierung zwingend erforderlich, damit der Nikolaus genügend Geschenke für die Kinder dabei hat! Sicherlich ein Ereignis, das sich lohnt anzuschauen. Weitere Informationen sind hier zu finden.

www.pingelheini.de

Während der Öffnungszeiten an den Adventssonntagen und Weihnachtsmarkt zeigen wir die Ausstellung Rbrush-Art von Rainer Barghop. Verschiedene Airbrush-Techniken und unterschiedlichste Stilrichtungen lassen den Betrachter stauen.

Zum dritten Advent öffnet der Verein Sudweyher Bahnhof- Kunst und Kultur am Gleis wieder das kleine Budendorf auf dem Platz hinter dem Bahnhof, Raiffeisenstraße 11, 28844 Weyhe. Alle sind herzlich eingeladen mit der Familie, Freunden und netten Leuten die Vorweihnachtszeit zu genießen.

Öffnungszeiten
13.12. um 16:00 – 20:00 Uhr After Work Weihnachtsmarkt
14.12. um 15:00 – 20:00 Uhr Weihnachtsmarkt und Kulturcafé
15.12. um 13:00 – 18:00 Uhr Weihnachtsmarkt und Kulturcafé

Am 13.12 öffnen nur die Buden hinter dem Bahnhofsgebäude für ein After-Work-Treffen. Starten Sie mit einem Heißgetränk zu Bratwurst, Knipp sowie zweierlei Suppen in das dritte Adventswochenende.

Am 14. und 15.12. erweitert sich das Angebot auf dem Bahnhofsgelände.

  • Keramikunikate für Haus und Garten von Gerlinde Reinhard aus ihrem Atelier in Weyhe-Melchiorshausen. Das Spektrum reicht von bunt bemalter und farbig glasierter Keramik über Fliesen, bis zu hauchdünnem weißen Porzellan.
  • Weihnachtsbäumen von der Baumschule Lehmann aus Weyhe.
  • Hobbykunst aus verschiedenen Textilien vom Shopper, Kosmetiktäschchen, Utensilos, Windlichter, Kissen, Körnerkissen bis zu ein bisschen Kleinkram von Jeanette Barghop.
  • Laubsägearbeiten wie z. B. beleuchtete Kerzen, Christbaumschmuck, Serviettenhalter und vieles mehr von Joachim Schöbel.
  • Bilderbuchkino mit dem Bremer Amateur Theater für die Kinder jeweils um 15:30 Uhr.
  • Im Kulturcafé pausieren, genießen und Klönschnack bei Kaffee und Kuchen in vorweihnachtlicher Atmosphäre.

Am 15.12. um 13:00 Uhr laden wir zu einem vorweihnachtlichen Hörgenuss mit dem Gospelchor GoSpellOn der Christus-Kirchengemeinde Syke ein. Der Chor besteht seit 1996 mit aktuell ca. 40 aktiven Sängerinnen und Sängern. Seit April 2016 erfolgt die musikalische Leitung durch den isländischen Kirchenmusiker Svavar Sigurdsson. Auf der Facebookseite sowie auf der Webseite bei der Kirchengemeinde sind weitere Informationen zu finden.

Der Erlös aus dem Verkauf von Speisen, Getränken geht zu 100 % in die Finanzierung für die Sanierung sowie für die Außenanlage des denkmalgeschützten Gebäudes.

Ansprechpartnerin:
Christine Burda, Am Schütting 10, 28844 Weyhe, Mobil 0170-2363795 oder per E-Mail info@sudweyher-bahnhof.de

weihnachten2019-1.jpg
weihnachten2019-2.jpg
03.11.2019

Martinée zur Ausstellung Rbrush-ART by Rainer Barghop

Am 03. November 2019 wird mit einer Matinee von 11:00 – 12:30 Uhr die Ausstellung Rbrush-ART von Rainer Barghop im Kulturcafé im Sudweyher Bahnhof eröffnet. Rainer Barghop wird über sich und seine Arbeiten erzählen. Eine Gelegenheit mit dem Künstler ins Gespräch zu kommen.

Rainer Barghop startete zunächst erste Versuche mit der Airbrush-Pistole in Eigenregie. 2009 entschloss er sich dann ein Studium im Fachbereich Airbrush-Design am Bochumer Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie (IBKK) aufzunehmen. Dieses schloss er 2013 mit einem Diplom ab. Fotorealismus und Realismus gehörten während seiner Studienzeit zu seinen bevorzugten Stilrichtungen. Ebenso entdeckte er seine Vorliebe für Portrait-Malerei.

Mit seiner Airbrush-Technik gestaltet er unterschiedlichste Materialien unter anderem Papier, Holz, Metall, Leder, Kunststoff oder aber Fassaden. Stilistisch ist der Künstler nicht gebunden.

Hauptberuflich arbeitet er als Sachbearbeiter in der Automobilbranche. Er lebt mit seiner Familie in Sudweyhe, wo sich auch sein Atelier befindet.

Bestaunen Sie während der Ausstellung die Vielseitigkeit des Airbrush-Designs.

Die Ausstellung ist jeden Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr bis zum 22. Dezember 2019 im Kulturcafé des Sudweyher Bahnhofs, Raiffeisenstraße 11 in Weyhe zu sehen.

rainerBarghop.jpg
02.11.2019

Hutkonzert OPAS-Stube

Am Samstag, dem 02. November findet ein Hutkonzert im Sudweyher Bahnhof statt. Ab 19:30 Uhr wird es zum ersten Mal musikalisch im Kulturcafé des Sudweyher Bahnhof.

Die 5-köpfige Band OPAS S TUBE wurde 2015 um den Singer/Songwriter und jetzigen Frontmann Henning Feyen gegründet. In den aus Feyens Feder stammenden, deutschsprachigen Liedern werden die Einflüsse verschiedener Genres (Rock, Pop und Folk) kombiniert und dabei ein ganz eigener musikalischer Stil entwickelt. Es ist Musik die mal berührt und mal bewegt, dann auch mal druckvoll schiebt und zeitweise donnert. So wie das Leben auch.

Das Repertoire von OPAS STUBE umfasst mittlerweile eine ganze Reihe an eigenen Stücken und die Band kann auf eine Vielzahl von Live-Konzerten zurückblicken.
OPAS STUBE besteht aus Henning Feyen (Lead-Gesang, Akustik-Gitarre, Mundharmonika), Stefan Krecher (Lead-Gitarre, Background-Gesang), Matthias Hemprich (Piano/Keyboard, Ukulele, Melodica, Glockenspiel, Background-Gesang), Arnd Baeslack (Bass, EWI Instrument) und Andreas Vöge (Schlagzeug).

Diese Kombination macht das Quintett gerade bei Liveauftritten zu einem wahren Hörgenuss.
opasStube.jpg
18.08.2019

Martinée zur Ausstellung Handzeichnungen von Katja Priebe

Am 18. August 2019 wird mit einer Matinée von 11:00 – 12:30 Uhr die Ausstellung „Handzeichnungen“ von Katja Priebe im Kulturcafé im Sudweyher Bahnhof eröffnet.
Katja Priebe wird über sich und ihre Zeichnungen berichten. Eine Gelegenheit mit der Künstlerin ins Gespräch zu kommen.

Zitat
…das Schönste ist, wenn die Betrachter vor meinen Bildern stehen und anfangen zu grinsen…

Seit August 2017 arbeitet Katja Priebe als freie Künstlerin und zeichnet per Hand Sehnsuchtsorte. Orte an denen man vielleicht gerne einmal sein möchte, so wie in der Badewanne auf dem Turmdach mit dem Blick auf den weiten Horizont. Und es gibt die wimmeligen wilden Wohnwelten, die zum Entdecken einladen und nicht nur Kenner nach versteckten Schlüsseln, Bretzeln und Zahlen suchen lassen.

Als Technikerin für Raumgestaltung und Innenausbau hat sie knapp 25 Jahre Hotel- und Gastronomieeinrichtungen geplant und gezeichnet. Heute liegt die Faszination Ideen aus der Fantasie, das Weiterspinnen und nach wie vor das Entstehen räumlicher Tiefe auf dem Papier. Sie zeichne mit dem klassischen Bleistift, Markern, Farbstiften und Finelinern. Ihr Atelier-Büro-Lager-alles-in-einem-Raum befindet sich in Verden. Dort lebe Katja Priebe mit Mann, Maus, Kindern und Katze.

Taucht ein in die Welt der Baumhäuser, Leuchttürme und Querschnitte durch wilde Wohnwelten.

Die Ausstellung ist jeden Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr bis zum 27. Oktober 2019 im Kulturcafé des Sudweyher Bahnhofs, Raiffeisenstraße 11 in Weyhe zu sehen.

28.09.2019

Die erste Reise: Märchen aus dem asiatischen Raum | Janette Rauch

Ein Märchen für Erwachsene, eine Reise in andere Kulturen mit ihren Symbolen, Sitten und Gebräuche ein Tor zur Seele ihres Ursprungslandes - unmittelbar zum Märchenkosmos.

Der Märchen Kosmos freut sich immer auf neue und spannende Spielorte. Lange habe ich mich in der Gegend um Bremen aufgehalten, gerne kehre ich dort hin zurück mit meinem  Märchenkosmos. 12 Jahre war ich Schirmherrin im Kinderhospiz Löwenherz. Ich freue mich auf den Abend und auf Sie.

Ort: Sudweyher Bahnhof, Raiffeisenstrasse 11, 28844 Weyhe
Datum: 28. September 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 18 Euro
Musik: Gabriel Hernández Westpfahl

Kartenvorverkauf ab dem 23.06.2019

Wo: Jeden Sonntag im Kulturcafe von 13:00 - 18:00 Uhr oder bei Schüttert Buchhandlung-Bürobedarf GmbH, Am Marktpl. 13 in 28844 Weyhe.

rauch.jpg
14.-16.12.2018

Advent im Kultur-Café und Weihnachtsmarkt im und um den Sudweyher Bahnhof

Am ersten und zweiten Advent öffnen wir unser Kulturcafé -noch im rustikalen Baustellenflair- für eine vorweihnachtliche Auszeit in Sudweyhe. Das Kulturcafé hat an den Adventssonntagen jeweils von 13:00 – 18:00 Uhr geöffnet. Besonders freuen wir uns, dass auf der Nikolausfahrt des Vereins Kleinbahn Leeste am ersten Advent (02.12.2018) um 14:15 Uhr und 16:15 Uhr die Museumsbahn Pingelheini am Sudweyher Bahnhof hält und der Nikolaus dort einsteigt. Für die Mitfahrt ist eine Reservierung zwingend erforderlich, damit der Nikolaus genügend Geschenke für die Kinder dabei hat! Vom Kultur-Café aus sicherlich ein Ereignis, dass sich lohnt anzuschauen.
www.pingelheini.de/leeste-thedinghausen/nikolaus

Zum dritten Advent öffnet der Verein Sudweyher Bahnhof- Kunst und Kultur am Gleis wieder das kleine Budendorf auf dem Platz hinter dem Bahnhof, Raiffeisenstraße 11, 28844 Weyhe. Alle sind herzlich eingeladen mit der Familie, Freunden und netten Leuten die Vorweihnachtszeit zu genießen.

Öffnungszeiten
14.12. um 16:00 – 20:00 Uhr After Work Weihnachtsmarkt
15.12. um 15:00 – 20:00 Uhr Weihnachtsmarkt und Kultur-Café
16.12. um 13:00 – 18:00 Uhr Weihnachtsmarkt und Kultur-Café

Am 14.12 öffnen nur die Buden hinter dem Bahnhofsgebäude für ein After-Work-Treffen. Starten Sie mit einem Heißgetränk zu Bratwurst, Knipp sowie zweierlei Suppen in das dritte Adventswochenende. Wie auch schon im vergangenen Jahr wird der Männerchor Eintracht Weyhe e.V. um 16:30 Uhr mit seinem Repertoire eine weihnachtliche Stimmung verbreiten.

Am 15. und 16.12. erweitert sich das Angebot auf dem Bahnhofsgelände um Gartendeko und den Verkauf von Weihnachtsbäumen. Im ehemaligen Bahnhofsgebäude bieten wir für unsere Besucher vielfältige Geschenk- und Dekoideen von Hobbykünstler/innen sowie eine Bastelecke für die Kinder an. Das zukünftige Kultur-Café lädt bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen zum Klönschnack ein.

Während der Öffnungszeiten des Kultur-Cafés zeigen wir eine Ausstellung der Künstlerin Hildegard Wienberg aus Weyhe.

Der Erlös aus dem Verkauf von Speisen, Getränken und den kleinen dekorativen Geschenkideen etc. geht zu 100% in die Finanzierung der Sanierungsarbeiten des denkmalgeschützten Gebäudes.

12.04.2018

Einladung zur ersten Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder des Vereins Sudweyher Bahnhof,

wir laden herzlich zur ersten Mitgliederversammlung ein.
Am 12.April 2018 um 19:30 Uhr in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Sudweyhe, Raiffeisenstraße 15

Die Tagesordnung können Sie/könnt ihr hier einsehen.

22.02.2018

11. Markt der Möglichkeiten

Von 15.00 - 18.30 Uhr im Rathaus Weyhe

Bei dieser Gelegenheit möchten wir unser Projekt Sudweyher Bahnhof e. V. sowie das Konzept zur Durchführung des Kulturcafés vorstellen. Ebenfalls möchten wir Ehrenamtliche dazu begeistern, beim Betrieb des Cafés mitzuhelfen. An diesem Nachmittag sind Antje Kiel und Christine Burda für Ihre Fragen und Anregungen vor Ort. Wir sind im Obergeschoss der Gemeinde zu finden (Stand-Nr. 19).

Kommt vorbei!

marktDerMoeglichkeiten1.jpg
15.-17.12.2017

Weihnachten in Sudweyhe

Beginn:
15.12. von 16 bis 20:00 Uhr
16.12. von 13 bis 20:00 Uhr
17.12. von 13 bis 18:00 Uhr

Am 15.12. sind nur die Buden vor dem Bahnhofsgebäude für ein After-Work-Treffen geöffnet. Es wird für das leibliche Wohl mit Warm- und Kaltgetränke mit und ohne Alkohol zu Bratwurst, Knipp und zweierlei Suppen gesorgt. In einer weiteren Bude gibt es die Möglichkeit sich unterzustellen und sich über das Projekt zu informieren. Um 17:00 Uhr tritt der Männerchor Eintracht Weyhe auf.

Am 16. Und 17.12. sind die Buden am Gebäude geöffnet mit einem zusätzlichen Angebot mit Gartendeko und Verkauf von Weihnachtsbäumen. Im Bahnhofsgebäude wird es Kaffee und Kuchen geben und zwei Hobbykünstlerinnen werden kreative Dinge für kleine Geschenke oder zum Dekorieren verkaufen. Des Weiteren bieten wir für Kleinen eine Bastelecke an.

Am 16.12. voraussichtlich von 13:00 – 16:00 Uhr wird der Reiterhof Van Hoorn Kutschenfahrten für groß und klein durchführen.

Wir freuen uns auf eine schöne Adventszeit mit Ihnen/Euch!

weihnachtsmarkt2017.jpg
12.11.2017

Einladung zum Weyher Herbstmarkt am 12. November 2017

Liebe Freunde des Sudweyher Bahnhofs,

Am diesjährigen Weyher Herbstmarkt wird der Verein „Sudweyher Bahnhof – Kunst und Kultur am Gleis“ mit einem Infostand teilnehmen. Am 12. November in der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr informieren wir über den Stand der Sanierung sowie über die weiteren Maßnahmen zum Kulturcafé bzw. Programm. Interessierte können sich vor Ort in die verschiedenen Helferlisten eintragen, wie zum Beispiel für den Betrieb des Cafés, den Innenausbau oder die Umgestaltung der Außenanlage.

Ein Modell der zukünftigen Begegnungsstätte veranschaulicht einen ersten Eindruck, wie der alte Bahnhof nach dem Um- und Anbau aussehen wird.

Neben den vielen Informationen bieten wir ein leckeres Heißgetränk und verschiedene Kaltgetränke an.

Zusätzlich können Buttons mit platt- oder hochdeutschen Sprüchen mit oder ohne Vereinslogo erworben werden. Zudem haben wir eine limitierte Auflage von Bechern mit verschiedenen Aufdrucken im Angebot. Die Einnahmen und Spenden gehen zu 100 % in die Sanierung des Bahnhofs.

08.09.2017

Einladung Baubeginn am Sudweyher Bahnhof

Liebe Freunde des Sudweyher Bahnhofs,

mit ein bisschen Verzögerung können wir jetzt mit der Sanierung des denkmalgeschützten Sudweyher Bahnhofgebäudes beginnen.

Die finanzielle Grundlage für die Begegnungsstätte/das Kulturcafé ist mit dem Zuschuss der Gemeinde Weyhe und der Förderung des Landes Niedersachsen für Maßnahmen des ländlichen Tourismus geschaffen. Im ersten Schritt wird das Dach nach den Auflagen des Denkmalamtes erneuert sowie der Anbau der Sanitärräume zum alten Bahnhof aufgestellt.

Herr Bürgermeister Andreas Bovenschulte wird am 8. September 2017 um 16:30 Uhr vor Ort am Bahnhof den offiziellen Start (Spatenstich) für die Baumaßnahmen des gemeinnützigen Projektes „Sudweyher Bahnhof – Kunst und Kultur am Gleis“ bekannt geben.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Du/Ihr dabei sein könntet. Bei dieser Gelegenheit werden wir über den Stand des Projektes ausführlich berichten.

01.04.2017

Informationsveranstaltung über das Projekt

(Spendenaktion, Handwerker, Firmen, Vereine, Presse)

Download: Einladung zur Informationsveranstaltung (PDF)

01.04.2017

Pingelheini macht Samstag Stippvisite zum Sudweyher Kulturbahnhof

Sonderzug von Leeste zum Tag der offenen Tür

Am kommenden Samstag, den 1. April, öffnet der alte Sudweyher Kleinbahnhof seine Türen für eine Informationsveranstaltung. Dort will der neue Verein „Sudweyher Bahnhof – Kunst und Kultur am Gleis“ mit Unterstützung der Gemeinde Weyhe einen Treffpunkt und ein Café eröffnen.

Die Museumsbahn „Pingelheini“ wird dazu am Samstag einen Sonderzug von Leeste nach Sudweyhe und zurück fahren. Los geht es um 14:30 Uhr am Bf. Leeste (Leester Str. 88), um 14:40 Uhr kann in Kirchweyhe-Ort (Auf dem Geestfelde) zugestiegen werden und um 14:45 Uhr erreicht der Zug Sudweyhe. Dort stellen die Macher des neuen Bahnhofsvereins ihr Konzept vor, der Bahnhof kann besichtigt werden und es gibt Wurst und Getränke. Im Bahnhof dürfen Kinder kostenlos eine Runde auf dem Führerstand der Lokomotive mitmachen und um 16:30 Uhr fährt der Zug dann zurück nach Leeste.

Die Mitfahrt im Zug ist kostenlos, aber die Aktiven vom „Pingelheini“ freuen sich über eine kleine Spende. Fahrräder können nicht mitgenommen werden. Die Museumseisenbahner freuen sich über das Engagement des neuen Sudweyher Vereins und sehen im neuen Nutzungskonzept für den Sudweyher Bahnhof eine gute Chance, künftig auch für die Fahrgäste der historischen Züge eine kleine Attraktion an der Strecke anbieten zu können.

Foto 1: Der Sudweyher Bahnhof vor elf Jahren. Damals fuhr eine Elektro-/Diesel-Straßenbahn zu Vorführzwecken dorthin.
Foto 2: Pingelheini auf dem Weg nach Thedinghausen
Fotos: Gordon Doyen

dieselstrassenbahn.jpg
pingelheini.jpg
2017 / 2018

Planung

Planung für 2017

  • Sanierung und Bau des denkmalgeschützten Sudweyher Bahnhofs; 1.Bauabschnitt
  • Helferfest - Ein Dankeschön!

Planung für 2018

  • Sanierung und Bau des denkmalgeschützten Sudweyher Bahnhofs; 2.+3.Bauabschnitt
  • Helferfest
  • Eröffnung
  • Beginn der ersten Veranstaltung
  • Eröffnung des Bistro-Cafés

Kontakt Verein

Verein Sudweyher Bahnhof e.V.
Kunst und Kultur am Gleis

Am Schütting 10
28844 Weyhe

Kontakt Bahnhof

Sudweyher Bahnhof

Raiffeisenstraße 11
28844 Weyhe

Kulturcafé

Sudweyher Bahnhof

Raiffeisenstraße 11
28844 Weyhe

Öffnungszeiten:
Jeden Sonntag von 13:00 - 18:00 Uhr